Raumberg-Gumpenstein
Zentrum für Bildung und Forschung
Höhere Lehranstalt
für Landwirtschaft
Agrarforschung
für die Zukunft
lesen und zitieren

files.

DOWNLOADBEREICH

5L

Name Date added  
Wirkung biodynamischer Kompostpräparate
Popular 1.54 MB
2020-11-04
Vergleich von sechs Rundballen pressen mit variablem Presssystem
Popular 1.38 MB
2020-11-04
Vergleich von Primärbodenbearbeitungssystemen
Popular 2.08 MB
2020-11-04
Vergleich elektronischer Ohrmarkenlesegeräte
Popular 326.63 KB
2020-11-04
Vergleich des spezifischen Kraftstoffverbrauches von Traktoren mit unterschiedlicher Zylinderanzahl
Popular 561.59 KB
2020-11-04
Untersuchungen zum Foliensilierverfahren im Vergleich zur Rundballenkonservierung
Popular 1.18 MB
2020-11-04
Revision des 9 Felder Schemas zur Beurteilung der Fütterungssituation bei Milchziegen
Popular 643.8 KB
2020-11-04
Protokoll Elternverein 2021
Popular 162.65 KB
2021-10-25
Image und Wissensanalyse der Landwirtschaft
Popular 490.91 KB
2020-11-04
Evaluierung der Richtmaße der funk tionellen Klauenpflege bei FV Kühen
Popular 528.07 KB
2020-11-04
Entwicklung von Festfutteraufnahme und Wachstum in den ersten drei Monaten der Kälberaufzucht bei Verfütterung verschiedener Starterrationen
Popular 741.01 KB
2020-11-04
Einfluss von Fütterung und Umweltfaktoren auf Geburtsprobleme bei Neuweltkameliden
Popular 283.64 KB
2020-11-04
Einfluss der Aussaattermine von Untersaaten auf den Ertrag von Mais
Popular 990.71 KB
2020-11-04
Einfluss auf das Fressverhalten von Milch kühen durch den Einsatz eines Futterschiebers
Popular 994.24 KB
2020-11-04
Die Schaffung von Lebensräumen und Futterquellen für Wildbienen
Popular 464.44 KB
2020-11-04
Die abiotischen und biotischen Einflüsse auf das Wachstum und die Fleischqualität der Regenbogenforelle
Popular 1.16 MB
2020-11-04
Bewertung von Erstabkalbungen anhand der Beckeninnenmaße
Popular 703.53 KB
2020-11-04
Beurteilung von zwei baulich unterschiedlichen Rundballenwickelgeräten der Firma Göweil hinsichtlich Technik, Handhabung und Arbeitszeit
Popular 1.65 MB
2020-11-04
Auswirkungen einer Futterumstellung von Stall auf Weidehaltung auf die Verdauungsvorgänge und die Milchleistung von Milchkühen
Popular 1.54 MB
2020-11-04

AUSGEWÄHLTE ARTIKEL

PODCASTS :/> AGRAR SCIENCE - WISSEN KOMPAKT

Unsere Raumberg-Gumpensteiner Podcasts und filmisch aufbereitete Fachinfos.

Termine

  • Bio-Ackerbaufeldtag 2024 - Besichtigung der aktuellen Versuche und viele Informationen

    Am 12. Juni 2024 findet der jährliche Feldtag am Bio-Instituts-Standort in Lambach/Stadl-Paura statt. Neben einen Rundgang durch die aktuellen Versuche informieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die aktuell laufenden Versuche und auch über die Ergebnisse der abgelaufenen Saison.

    Mit dem Besuch dieser Veranstaltung werden Ihnen 3 ÖPUL24 Bio-Weiterbildungsstunden anerkannt.

  • Seminar: HofEr-Software – Praktische Anwendung in der Stallerhebung

    Diese Einladung richtet sich an Gemeinden, ZT-Büros, emissionstechnische Sachverständige, Bausachverständige und alle, die im Rahmen der Revision örtlicher Flächenwidmungspläne gem. ROG 2023 mit Stallerhebungen, als Input für die HofEr-Software, bzw. das Geruchsausbreitungsprogramm GRAL, befasst sind.

  • Einladung zur Fachtagung Streifenanbau

    Am 19. Juni 2024 öffnet der Gemeindesaal in 4492 Hofkirchen seine Tore für die Fachtagung Streifenanbau!
    Im Rahmen eines EIP Projektes, wo auch das Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein mitwirkt, wird im Zuge einer Tagung der Steifenanbau untersucht.

  • SchülerInnentag 19.6.2024 Schule trifft Forschung

    SchülerInnentag an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein

    Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein bietet am Mittwoch, den 19. Juni 2024, den landwirtschaftlichen Fachschulen sowie den HBLAs für Landwirtschaft ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm an. An diesem Fachtag werden neueste Forschungsprojekte und Ergebnisse in praxisnaher Art und Weise vermittelt. Der SchülerInnentag "Science in School" findet an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein - Bereich Forschung Gumpenstein - von 9:00 bis 14:30 Uhr statt.

  • Mit Schaf und Ziege auf der Alm

    Almbewirtschaftung praxisnah erleben - auf der Schafalm Hauser Kaibling

    Entdecken Sie die Bedeutung von gelenkter Weideführung und Herdenschutz auf Almen in Österreich, insbesondere auf Schaf- und Ziegenweiden.

  • ZLG Klauenpflege Grundlehrgang ab Oktober 2024

    Das LFI Steiermark bietet wieder, unter der Leitung von Robert Pesenhofer, einen ZLG Klauenpflege Grundlehrgang an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein an. Start des Lehrgangs ist am 07. Oktober 2024.

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein

Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein vereint Forschung und Lehre unter einem Dach und ist die größte Dienststelle des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft. Die österreichische Landwirtschaft setzt auf eine umfassende Qualitätsstrategie. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein unterstützt durch Forschung, Bildung, Beratung und Lehre diesen Weg.

Forschen und lehren am Puls der Zeit

Der Lehre und Ausbildung stehen neben einer modern ausgestatteten Schule für über 400 Studierende, ein Internat, sowohl ein konventioneller als auch ein biologisch bewirtschafteter Lehr- und Forschungsbetrieb mit eigenem Tierbestand, ein Lehrforst, verschiedene Übungsräume und Werkstätten, ein Verarbeitungszentrum für Fleisch, Milch und Obst, ein Chemie- und ein Bio-Labor sowie ein Lehrbiotop zur Verfügung. Die enge Verschneidung von Lehre und Forschung ist uns wichtig. „Science in School“ und moderne Methoden der Wissensvermittlung durch motivierte Lehrende zeichnen die HBLFA Raumberg-Gumpenstein aus.

In der angewandten Forschung arbeiten wir auf unseren fünf Standorten und auch in On-Farm Projekten mit Freude an den Zukunftsfragen der österreichischen Land- und Lebensmittelwirtschaft. Wir nutzen dazu innovative Versuchseinrichtungen, Labors, Stallungen und vielfältige Versuchsflächen. Die rasche Weitergabe unseres Wissens an die Praxis, Beratung, Lehre und Gesellschaft ist uns wichtig. Wir arbeiten dazu partnerschaftlich mit Universitäten und Forschungseinrichtungen, der Beratung, Verbänden, Verarbeitungs- und Vermarktungsbetrieben, Bildungseinrichtungen, Politik und Interessensvertretern, NGOs und insbesondere mit Bäuerinnen und Bauern aus dem In- und Ausland zusammen. Unsere Forschungsergebnisse sowie zeitgemäßen Kommunikationsmittel und Bildungsveranstaltungen werden wertgeschätzt.