01
Zentrum für
Forschung und Bildung
02
Höhere Lehranstalt
für Landwirtschaft
03
Agrarforschung
für die Zukunft
Raumberg-Gumpenstein
Zentrum für Bildung und Forschung
Höhere Lehranstalt
für Landwirtschaft
Agrarforschung
für die Zukunft

Ausgewählte Artikel

Europatage 2022

  • 27. Sep 22

Die Europatage Raumberg-Gumpenstein finden vom 18. bis 19. November 2022 an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein statt.

Read More..

3. Science Day – Mittwoch 14.9.2022

  • 19. Sep 22

Am Mittwoch, 14.9.2022, hat es den dritten Science Day für die Schülerinnen und Schüler der HBLFA Raumberg-Gumpenstein gegeben. Im Rahmen der Science Days kommen alle Studierenden unseres Hauses mehrmals jährlich in unsere Forschungs...

Read More..

Tag der offenen Tür - Schuljahr 2022/23

  • 12. Sep 22

Am Samstag, den 12. November 2022, findet der Tag der offenen Tür (08.30 bis 13.00 Uhr) an der HBLFA-Raumberg Gumpenstein statt. Nutzen Sie die Möglichkeit und machen Sie sich selbst ein Bild von uns vor Ort. Schauen Sie vorbei - wir f...

Read More..

Torf als Wundermittel bei Durchfallerkrankungen

  • 22. Jul 22

Durch den Abbau von organischen Material entsteht Torf und ist daher ein reines Naturprodukt.

Die enthaltenen Gärbstoffe und Huminsäuren haben eine positive Wirkung auf die Gesundheit der Schweine.

Gerade bei Durchfallerkrankungen fr...

Read More..

Eigenremontierung in der Schweinehaltung

  • 23. Jun 22

Eine Alternative zum Jungsauenzukauf ist die Züchtung eigener Jungsauen am Betrieb. Hierbei spricht man von „Eigenremontierung“.

Gerade in der biologischen Schweinehaltung müssen die Sauen zum Betrieb passen. Mit der eigenen Nachz...

Read More..

Termine

  • Stalltag am Institut für biologische Landwirtschaft Thalheim/Wels am 11.10.2022

    Stalltag in Thalheim/Wels am 11.10.2022; Anmeldung unter 07242/47011;.

    Ein Neu- oder Umbau von Schweinestallungen bindet auf lange Jahre Kapital und Arbeitskraft. Damit solche Baumaßnahmen zur Zufriedenheit von Mensch und Tier umgesetzt werden können, ist eine umfangreiche Planung nötig. Das Institut für Biologische Landwirtschaft und Biodiversität der Nutztiere bietet an seiner Außenstelle in Thalheim/Wels regelmäßig „Stalltage“ an.

Nachlese



Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein

Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein vereint Forschung und Lehre unter einem Dach und ist die größte Dienststelle des Ministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. Die österreichische Landwirtschaft setzt auf eine umfassende Qualitätsstrategie. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein unterstützt durch Forschung, Bildung, Beratung und Lehre diesen Weg.

Forschen und lehren am Puls der Zeit

Der Lehre und Ausbildung stehen neben einer modern ausgestatteten Schule für über 400 Studierende, ein Internat, sowohl ein konventioneller als auch ein biologisch bewirtschafteter Lehr- und Forschungsbetrieb mit eigenem Tierbestand, ein Lehrforst, verschiedene Übungsräume und Werkstätten, ein Verarbeitungszentrum für Fleisch, Milch und Obst, ein Chemie- und ein Bio-Labor sowie ein Lehrbiotop zur Verfügung. Die enge Verschneidung von Lehre und Forschung ist uns wichtig. „Science in School“ und moderne Methoden der Wissensvermittlung durch motivierte Lehrende zeichnen die HBLFA Raumberg-Gumpenstein aus.

In der angewandten Forschung arbeiten wir auf unseren fünf Standorten und auch in On-Farm Projekten mit Freude an den Zukunftsfragen der österreichischen Land- und Lebensmittelwirtschaft. Wir nutzen dazu innovative Versuchseinrichtungen, Labors, Stallungen und vielfältige Versuchsflächen. Die rasche Weitergabe unseres Wissens an die Praxis, Beratung, Lehre und Gesellschaft ist uns wichtig. Wir arbeiten dazu partnerschaftlich mit Universitäten und Forschungseinrichtungen, der Beratung, Verbänden, Verarbeitungs- und Vermarktungsbetrieben, Bildungseinrichtungen, Politik und Interessensvertretern, NGOs und insbesondere mit Bäuerinnen und Bauern aus dem In- und Ausland zusammen. Unsere Forschungsergebnisse sowie zeitgemäßen Kommunikationsmittel und Bildungsveranstaltungen werden wertgeschätzt.

Lehre

Forschung

Zukunft

unsere Verantwortung