Aktuelles

Anwendung und Weiterentwicklung des FarmLife-Welfare-Index für Rinder

Tierwohl und die Kennzeichnung von landwirtschaftlichen Produkten haben immer größere gesellschaftliche Relevanz. Der an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein entwickelte FarmLife-Welfare-Index beurteilt das Tierwohl-Potenzial auf Milchviehbetrieben in den drei TeilbereichenHaltungsbedingungen“, „Tierbetreuung und Management“ sowie „Tier“.

In diese drei Teilbereiche fließt die Bewertung von 18 Indikatorgruppen bestehend aus 43 Einzelindikatoren ein. Die Beurteilung erfolgt online über die gemeinsame technische Plattform www.farmlife.at. Bei einem hohen Maß an Praktikabilität in der Anwendung steht bei diesem Beurteilungssystem das Tier im Fokus, gleichzeitig soll das Beurteilungsergebnis aber auch Rückschlüsse auf die Einflussfaktoren zulassen und dem Landwirt Empfehlungen zur Verbesserung etwaiger Haltungs- oder Managementmängel an die Hand geben.

Im Rahmen von zwei Projekten wurde das FarmLife-Welfare Tool in den letzten zwei Jahren auf einer Reihe von österreichischen Milchviehbetrieben angewendet. Die praktische Anwendung dieses Online-Tools bei insgesamt 375 Betriebserhebungen ergab Gesamt-Indexwerte in einem Bereich von 46 bis 97 Punkten und zeigte, dass das Management die Betriebsergebnisse unabhängig vom Haltungssystem sehr stark beeinflusst. Daraus lässt sich ableiten, dass nur durch die Berücksichtigung von Managementfaktoren sowie das Einbeziehen von tierbezogenen Indikatoren das Tierwohl bzw. Tierwohl-Potenzial auf Betrieben in geeigneter Weise abgebildet werden kann.

Der FarmLife-Welfare-Index erreicht seine Flexibilität durch die breite Parametrisierung in den Einzelindikatoren. Die Robustheit entsteht durch eine balancierte Anordnung von Indikatorgruppen in den drei Teilbereichen. Die Prüfung der Robustheit des FarmLife-Welfare-Index war Teil dieser Arbeit. Diese wichtige Eigenschaft konnte bestätigt werden.

Während der FarmLife-Welfare-Index für die Milchviehhaltung bereits umfangreich in der Praxis angewendet wird, lag dieses Tool für die Kälber- und Mastrinderhaltung bislang noch nicht vor. Im Rahmen dieses Projektes wurde daher ein neues Indikatoren-Set zur FarmLife-Welfare-Beurteilung in der Kälber- und Mastrinderhaltung erarbeitet. Erste Anwendungen der tierbezogenen Indikatoren für Kälber auf landwirtschaftlichen Betrieben ließen Rückschlüsse auf die Praktikabilität der Indikatoren zu. Eine weitere Evaluierung und Erprobung dieser neuen Indikatoren auf landwirtschaftlichen Betrieben wird empfohlen.

Kühe auf der Weide

Kühe auf der Weide

 (C) HBLFA Raumberg-Gumpenstein, E. Ofner-Schröck

Team

Ofner-Schröck Elfriede, Dr.in

Dr.in Elfriede Ofner-Schröck

Biologische Landwirtschaft & Biodiversität der Nutztiere
Guggenberger Thomas, Dr.

Dr. Thomas Guggenberger, MSc

Nutztierforschung
Scherzer Edina, DIin

DIin Edina Scherzer

Raumberg-Gumpenstein
Herndl Markus, Dr.

Dr. Markus Herndl

Bodenkunde und Lysimetrie
Zamberger Isabella

Isabella Zamberger

Biologische Landwirtschaft & Biodiversität der Nutztiere

 

Anwendung und Weiterentwicklung des FarmLife-Welfare-Index für Rinder

Ofner-Schröck Elfriede (2021 - 2023)
Loading...
Loading...
Loading...