Projekte
  • Home
  • Projekte
  • Arbuskuläre Mycorrhiza (AM) in der Grünlandwirtschaft und im Landschaftsbau
NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Arbuskuläre Mycorrhiza (AM) in der Grünlandwirtschaft und im Landschaftsbau

Im Rahmen des EU-Projektes FAIR CT98-4024 „Seed Propagation of Indigenous Species and their Use for Restoration of Eroded Alpine Areas“ (Koordinator Dr. Bernhard Krautzer) wurde auf 7 Standorten auf unterschiedlichem Ausgangsmaterial und in unterschiedlichen Höhenlagen im gesamten Alpenbogen auch der Effekt inokulierter VAM unter Verzicht auf begleitende Düngung im Vergleich zu den derzeit üblichen Begrünungsmethoden erhoben.

Die Ergebnisse der ersten zwei Untersuchungsjahre zeigen ein überraschend gutes Abschneiden dieser Varianten, besonders in Kombination mit der Verwendung standortgerechter Saatgutmischungen. Eine quantitative und qualitative Analyse der VAM-Kolonisation der Wurzeln der unterschiedlichen Varianten auf vorerst einem Versuchsstandort soll Aufschluss über den tatsächlichen Effekt inokulierter VAM geben.

 

Arbeitsgrundlage: 7 Standorte, unterschiedliches Ausgangsmaterial und unterschiedliche Höhenlagen

Arbeitsgrundlage: 7 Standorte, unterschiedliches Ausgangsmaterial und unterschiedliche Höhenlagen

 HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Team

Krautzer Bernhard. Dr.

Dr. Bernhard Krautzer

Pflanzenbau und Kulturlandschaft