Projekte
  • Home
  • Projekte
  • Einfluss der Frühjahrsbeweidung auf den Pflanzenbestand von Schnittwiesen – Exaktversuch

Einfluss der Frühjahrsbeweidung auf den Pflanzenbestand von Schnittwiesen – Exaktversuch

Starz Walter, Dr.

Dr. Walter Starz

Bio Grünland und Viehwirtschaft

Das Grünland als Dauerkultur reagiert auf Bewirtschaftungsmaßnahmen verzögert. Daher wird eine Projektlaufzeit von 4 Untersuchungsjahren (2011-2014) angestrebt. Innerhalb dieser Laufzeit sollen Einflüsse durch die Bewirtschaftung messbar sein.

Ziele des Forschungsprojektes:

Im Rahmen dieses Versuches soll der Einfluss einer Frühjahrsbeweidung auf den Pflanzenbestand getestet werden. Während der umsetzungsorientierten Teil auf mehreren Praxisbetrieben stattfindet soll in dieser Untersuchung ein Exaktversuch am Bio-Betrieb des LFZ Raumberg-Gumpenstein durchgeführt.

Es sollen folgende Hypothesen geprüft werden:

  • Durch eine zeitige Überweidung von Schnittwiesen im Frühjahr kann der Pflanzenbestand von Wiesen positiv gelenkt werden.
  • Durch die Frühjahrsbeweidung wird die Bestandesdichte erhöht.
  • Eine begleitende Übersaat mit Wiesenrispengras erhöht die Bestandesdichte an wertvollen Futtergräsern.
Kuh auf Weide

Kuh auf Weide

 HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Links

Nationale Partner

DAFNE

 

Einfluss der Frühjahrsbeweidung auf den Pflanzenbestand von Schnittwiesen – Exaktversuch (Umsetzungsprojekt „Bio-Grünlandforschung und Beratung“ von Dr. Steinwidder unter Dafne 100692 bereits im FJF behandelt)

Starz Walter (2011 - 2015)
Loading...
Loading...
Loading...