Projekte
  • Home
  • Projekte
  • Einsatz von Platterbsen- und Esparsettensamen in der biologischen Ferkelaufzucht
NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Einsatz von Platterbsen- und Esparsettensamen in der biologischen Ferkelaufzucht

Hagmüller Werner, Dr.

Dr. Werner Hagmüller

Management Bio-Schwein

Neben den in der biologischen Ferkelproduktion eingesetzten Eiweißfrüchten (Ackerbohne, Erbse, Raps, Sonnenblume, Kürbis und Soja) gibt es weitere, bis dato ungenützte Ackerfrüchte mit teils sehr vielversprechenden Inhaltsstoffen.

Projektleiter-Institut: Institut 4 - Bio

Aus Vorarbeiten am Institut ist bekannt, dass Platterbse in hitzebehandelter Form bis zu einem Anteil von 20 % der Gesamtration ohne Probleme bei Aufzuchtferkeln eingesetzt werden kann. Im vorliegenden Projekt soll einerseits erforscht werden, ob eine weitere Steigerung des Platterbsenanteils in der Ration möglich ist, um Sojakuchen in der Ration zu ersetzen und andererseits wird die mögliche Verwertbarkeit von Esparsettensamen geprüft. Esparsette wird zwar als Grünpflanze oder in getrockneter Form bereits bei Wiederkäuern eingesetzt, die Verwertung der Samen bei Monogastriern wurde jedoch noch nicht geprüft.
Im Forschungsvorhaben sollen folgende Fragen bearbeitet werden:

  • Wie hoch ist der Eiweißgehalt in den untersuchten Früchten und welchen Anteil in der Ration können die untersuchten Früchte einnehmen
  • Wie sehr beeinflussen ANF (antinutritive Faktoren), Samenschalen oder andere sekundäre Inhaltsstoffe die Aufnahme und das Wachstum von Aufzuchtferkeln
  • Sammeln von Erfahrungswissen zu den untersuchten Früchte hinsichtlich Anbau, Ernte, Lagerung, Aufbereitung zur Fütterung
Esparsette ungeschält

Esparsette ungeschält

 HBLFA Raumberg-Gumpenstein

 

Einsatz alternativer Eiweißkomponenten in der Biologischen Ferkelaufzucht - Mitarbeit an Projekt ICOPP aus CORE ORGANIC II

Hagmüller Werner (2011 - 2012)
Loading...
Loading...
Loading...