(c)HBLFA Raumberg-Gumpenstein
NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Mischungs-Schaugarten

 

Nomenklatur der ÖAG-Mischungen


Jede Mischung wird durch einen assoziierbaren Buchstaben oder Buchstabenkombination eindeutig gekennzeichnet.
Nachfolgend werden alle Mischungen und ihre Beschreibung aufgeführt.

ÖAG-Dauerwiesenmischung

  
A

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für trockene Lagen

B

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für mittlere Lagen 

C

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für feuchte Lagen

D

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für raue Lagen

OG

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für kalzinosegefährdete Lagen ohne Goldhafer

PH

Dauerwiesenmischung mittelintensiv für Pferdewiesen; fruktanarm

VS

Dauerwiesenmischung für intensive Bewirtschaftung

ÖAG-Dauerweidemischung

  

G

Dauerweidemischung mit Knaulgras für milde und mittlere Lagen

H

Dauerweidemischung mit Knaulgras für raue Lagen

PW

Dauerweidemischung mit Knaulgras für Pferdeweiden; fruktanarm

Kwei

Dauerweidemischung für intensive Nutzung; für Kurzrasenweide und andere intensive Weidesysteme


ÖAG-Nachsaatmischung

  

Na

Nachsaatmischung für mittlere Lagen bei mittelintensiver Bewirtschaftung

Na ohne Klee

Nachsaatmischung für mittlere Lagen bei mittelintensiver Bewirtschaftung ohne Klee

Ni

Nachsaatmischung für Gunstlagen bei intensiver Bewirtschaftung; ab 4 Schnitte

Ni ohne Klee

Nachsaatmischung für Gunstlagen bei intensiver Bewirtschaftung ohne Klee; ab 4 Schnitte

NiK

Nachsaatmischung für Gunstlagen bei intensiver Bewirtschaftung; Sanierung nach Starkstriegeleinsatz

NiK ohne Klee

Nachsaatmischung für Gunstlagen bei intensiver Bewirtschaftung; Sanierung nach Starkstriegeleinsatz ohne Klee

Natro

Nachsaatmischung für trockene Lagen bei mittelintensiver Bewirtschaftung; mit Luzerne und Glatthafer

Nawei

Nachsaatmischung für trockene Lagen bei mittelintensiver Bewirtschaftung; für Dauerweide


ÖAG-Wechselwiesenmischung

  
WM

Wechselwiesenmischung für drei- und mehr HNJ für mittelintensive Bewirtschaftung für milde und mittlere Lagen

WR Wechselwiesenmischung für drei- und mehr HNJ für mittelintensive Bewirtschaftung für raue Lagen

 

ÖAG-Feldfuttermischung

  

IM

Feldfutter-Intensivmischung für bis zu drei Hauptnutzungsjahre für milde und mittlere Lagen

IR

Feldfutter-Intensivmischung für bis zu drei Hauptnutzungsjahr für raue Lagen

KM

Kleegrasmischung für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre für milde und mittlere Lagen

KM-Bio

Kleegrasmischung für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre für milde und mittlere Lagen; BIO; Saatgut
100% aus biologischer Produktion

KR

Kleegrasmischung für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre für raue Lagen

KR-Bio

Kleegrasmischung für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre für raue Lagen; BIO; Saatgut 100% aus
biologischer Produktion

RS

Rotkleegrasmischung für ein Hauptnutzungsjahr für milde Lagen

RR

Rotkleegrasmischung für ein Hauptnutzungsjahr für mittlere und raue Lagen
RR-Bio Rotkleegrasmischung für ein Hauptnutzungsjahr für mittlere und raue Lagen; BIO; Saatgut 100%
aus biologischer Produktion

LR

Luzerne-Rotkleegrasmischung (Schrittmachergemenge) für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre

LR-Bio

Luzerne-Rotkleegrasmischung (Schrittmachergemenge) für zwei bis drei Hauptnutzungsjahre; BIO;
Saatgut 100% aus biologischer Produktion

LG

Luzernegrasmischung für zwei und mehr Hauptnutzungsjahre für trockene und mittlere Lagen

EZ

Einsömmerige Kleegrasmischung

 

ÖAG-Mischungen nach Lage, Nutzungsdauer und Nutzungsart

Nachfolgend werden die Kurzbezeichnungen und ihre jeweilgen Einsatzbereiche aufgeführt.

KurzbezeichnungNutzungLagenSchnitteWeideHeuSilageGrünfutter

A

mittelintensiv trocken 2-3 bedingt ja ja ja

B

mittelintensiv mittel 2-3 bedingt ja ja ja

C

mittelintensiv feucht 2-3 bedingt ja ja ja

D

mittelintensiv rau 2-3 bedingt ja ja ja

OG

mittelintensiv kalzinosegefährdet 2-3 bedingt ja ja ja

PH

mittelintensiv alle 4-5 bedingt ja ja bedingt

VS

intensiv mittel - ja bedingt bedingt ja

G

mittelintensiv mild, mittel - ja bedingt bedingt bedingt

H

mittelintensiv rau - ja bedingt bedingt bedingt

PW

mittelintensiv alle - ja bedingt bedingt bedingt

Kwei

intensiv alle 2-3 ja bedingt bedingt bedingt

Na

mittelintensiv alle 2-3 ja ja ja ja

Na ohne Klee

mittelintensiv alle ab 4 ja ja ja ja

Ni

intensiv mild, mittel ab 4 ja ja ja ja

Ni ohne Klee

intensiv mild, mittel ab 4 ja ja ja ja

NiK

intensiv mild, mittel ab 4 ja ja ja ja

NiK ohne Klee

intensiv mild, mittel ab 4 ja ja ja ja

Natro

mittelintensiv trocken 2-3 bedingt ja ja ja

Nawei

mittelintensiv trocken - ja bedingt bedingt bedingt

WM

mittelintensiv mild, trocken ab 3 bedingt ja ja ja

WR

mittelintensiv rau ab 3 bedingt ja ja ja

IM

intensiv, bis zu 3 Hauptnutzungsjahre mild, mittel ab 3 nein bedingt ja ja

IR

intensiv, bis zu 3 Hauptnutzungsjahre rau ab 3 nein bedingt ja ja

KM

mittelintensiv, für 2-3 Hauptnutzungsjahre mild, mittel ab 3 nein bedingt ja ja

KM-Bio

mittelintensiv, für 2-3 Hauptnutzungsjahre mild, mittel ab 3 nein bedingt ja ja

KR

mittelintensiv, für 2-3 Hauptnutzungsjahre rau ab 3 nein bedingt ja ja

KR-Bio

mittelintensiv, für 2-3 Hauptnutzungsjahre rau ab 3 nein bedingt ja ja

RS

mittelintensiv, für 1 Hauptnutzungsjahr mild ab 3 nein bedingt ja ja

RR

mittelintensiv, für 1 Hauptnutzungsjahr mild, rau ab 3 nein bedingt ja ja

RR-Bio

mittelintensiv, für 1 Hauptnutzungsjahr mild, rau ab 3 nein bedingt ja ja

LR

mittelintensiv, für 2-3 Hauptnutzungsjahre alle ab 3 nein bedingt ja ja

LR-Bio

mittelintensiv, ab 2 Hauptnutzungsjahre alle ab 3 nein bedingt ja ja

LG

mittelintensiv, ab 2 Hauptnutzungsjahre trocken, mittel ab 3 nein bedingt ja ja

EZ

mittelintensiv, einsömmerig alle ab 2 nein bedingt ja ja

 

ProjektleiterIn

Krautzer Bernhard. Dr.

Dr. Bernhard Krautzer

Pflanzenbau und Kulturlandschaft