NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Grünlandschädigung und Unkrautregulierung

Grünlandschäden und Ertragsdepressionen können durch unterschiedlichste Ursachen hervorgerufen werden. Neben nicht idealer Bestandesführung können auch klimatische Ursachen wie Trockenperioden oder tierische Schädlinge zu negativen Veränderungen der Vegetationsdecke und des Pflanzenbestands führen. Fallen die wichtigen Futterpflanzen aus, wird der Bestand lückig und es können sich unerwünschte Gräser und Kräuter in den entstandenen Lücken etablieren. Der Futterwert der Lückenfüller ist meist sehr gering und die Pflanzen werden von den Tieren nicht oder nur sehr ungern gefressen. Neben den heimischen Unkräutern und Ungräsern wie dem Stumpfblättrigen Ampfer und der Gemeinen Rispe, werden auch teils giftige Neophyten vermehrt zum Problem.

 

Grünlandschäden und Ertragsdepressionen werden durch unterschiedlichste Ursachen hervorgerufen.

Grünlandschäden und Ertragsdepressionen werden durch unterschiedlichste Ursachen hervorgerufen.

 (c)HBLFA Raumberg-Gumpenstein