NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Die Untersuchung der pflanzlichen Neuankömmlinge kann beginnen

C.S.I. steht für „Climate Science Investigation“. Phäno bedeutet „Erscheinung im Jahresverlauf“, Neobiota bezeichnet alle nicht-heimischen Tiere und Pflanzen.
Ein spannendes und völlig neuartiges Projekt nimmt Fahrt auf.

Goldrute

Goldrute

 Pixabay

Inhalt des Projekts

Im Projekt forschen sie gemeinsam mit WissenschaftlerInnen aus der Region. Sie befassen sich mit verschiedenen heimischen und nicht-heimischen Pflanzen und ihrem Aussehen im Jahresverlauf. Untersucht werden auch Herkunft, Verbreitung und Auswirkungen auf die Umwelt.

Die NachwuchsforscherInnen entdecken, beobachten und dokumentieren auf spielerische Art und Weise das Wuchsverhalten ausgewählter Pflanzen über das Jahr. Gemeinsame Aktivitäten werden mit den Projektpartnern durchgeführt und die Kinder und Jugendlichen lernen interessante Berufsbilder kennen.

Neben dem Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen ist auch das RML Regionalmanagement Bezirk Liezen, die Berg- und Naturwacht Steiermark, die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik und wir, die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein beteiligt.

Termine

Details und Infos zu C.S.I. PhänoBiota sowie die Möglichkeit am Projekt mitzuarbeiten bieten sich in Form von Webinaren sowie einer Radiosendung. Die erste Veranstaltung findet bereits kommende Woche statt.

Montag, 22. Februar 2021, 9.00 Uhr – in der Sendung „Infopoint“ vom Radio Freequenns
Christina Remschak – beteiligte Berg- und Naturwächterin Biologin und Nationalpark Rangerin spricht über C.S.I. PhänoBiota on Air

Link zum Nachhören von Radio FreequennsC.S.I. Phänobiota – Wissenschaft für alle | freie radios online (freie-radios.online)



Mittwoch, 03. März 2021, 17:00 – 18:00 Uhr WEBINAR: Pflanzliche Neuankömmlinge unter der Lupe – Forschung zum Mitmachen Teil 1
Lust auf Forschung? Wir laden kleine und große Naturinteressierte zum Mitmachen ein!
Im ersten Teil unseres zweiteiligen Webinars möchten wir Naturinteressierten einladen, an unserem Projekt mitzuforschen und die spannende phänologische Welt der Neophyten kennenzulernen. Wir vermitteln Grundwissen im Zusammenhang mit Neophyten, Phänologie und Klimaforschung und zeigen die Möglichkeiten der Beteiligung auf.
Anmeldung und Info: Akademieprogramm der Naturschutzakademie

Mittwoch, 10.März 2021, 17:00 – 18:00 Uhr WEBINAR: Pflanzliche Neuankömmlinge unter der Lupe – Forschung zum Mitmachen Teil 2
Im zweiten Teil des Webinars zum Projekt „C.S.I.-PhänoBiota“ des Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen besprechen wir, wie ihr euch am Projekt beteiligen könnt! Denn jede/r Naturinteressierte kann mit Hilfe der Naturkalender ZAMG App phänologische Beobachtungen machen, mit hunderten Naturinteressierten in der Steiermark teilen und so einen wichtigen Beitrag für die Forschung zu Neophytenphänologie leisten.
Anmeldung und Info: Akademieprogramm der Naturschutzakademie

Mit Unterstützung vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sowie der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit dem Förderschwerpunkt Talente regional.

Team

Blanzano Kathrin, Mag.

Mag. Kathrin Blanzano

Akquisition
Mayer Renate, DI

DI Renate Mayer

Akquisition