Projekte
  • Home
  • Forschung
  • Projekte
  • Konservierbarkeit von Larven der Soldatenfliege (Hermetia illucens) durch Vergärung und deren Potential in der Broilermast

Konservierbarkeit von Larven der Soldatenfliege (Hermetia illucens) durch Vergärung und deren Potential in der Broilermast

Resch Reinhard, Ing.

Ing. Reinhard Resch

Futterkonservierung und Futterbewertung

Die Erlaubnis der Verwendung von Insektenmehl als „Processed Animal Protein“ ist auf Empfehlungen der EU-Kommission (EFSA Scientific Committee, 2015) im Bereich der Aquakultur seit Juli 2017 in Kraft. Eine Ausweitung auf die Fütterung von Geflügel und Schweinen ist bereits auf EU-Ebene im Prozess und wird vom europäischen Dachverband der Insektenzüchter (IPFF) für Anfang 2020 erwartet.

Im EIP-AGRI Projekt „Larvenzucht“ werden folgende Aspekte in Arbeitspaketen (AP) beforscht:

AP 1 Global2000: Projektleitung und Koordination

AP 2 Bioforschung Austria: Ausgangssubstrate, Identifikation möglicher Substrate und deren Analyse

AP 3 Ecofly + Bioforschung Austria: Larvenproduktion und Substratversuche

AP 4 BOKU + HBLFA + Ecofly: Futtermittelherstellung und –verarbeitung; 4.1 Extrusionsversuche (BOKU); 4.2 Futtermittelkonservierung durch Gärung. Test  von unterschiedlichen Ausgangszuständen der Larven (im Ganzen und auch zerkleinert) und unterschiedlichen Silierzusätzen (HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

AP 5 BOKU + HBLFA + Fischzuchtbetrieb: Fütterungsversuche Broiler (BOKU); Broilermast u. THG-Emissionen (HBLFA); Einsatz Larvenmehl in der Fischzucht

AP 6 Bioforschung Austria + HBLFA: Ökologische Analyse Restsubstrat und THG-Emissionen, Life Cycle Analyse (LCA)

AP 7 Ecofly, Global2000, Bioforschung, BOKU, HBLFA: Verbreitung der Ergebnisse und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

Konservierbarkeit von Larven der Soldatenfliege (Hermetia illucens) durch Vergärung und deren Potential in der Broilermast

Resch Reinhard (2018 - 2021)
Loading...
Loading...
Loading...