Tiergenetische Ressourcen und Bio-Agenden

Ziele und Aufgaben

NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Wissenschaftliche Betreuung und Controlling der Zuchtmaßnahmen gefährdeter Nutztierrassen; Entwicklung von Strategien zur Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen im Rahmen der biologischen Landwirtschaft und der Landschaftspflege; Vertretung des BMLFUW im ständigen Ausschuss der Europäischen Kommission zu Fragen der EU-Bio-Verordnung 834/2007; Nationale und internationale Ansprechstation für Bio-Verbände und Bio-Organisationen; Beratende und koordinierende Funktion bei Fragen zur tierischen und pflanzlichen Bioproduktion.

  • Monitoring der Bestände seltener Geschäftsführung der Österreichischen Nationalvereinigung für Genreserven (ÖNGENE)
  • Beratung des BMLFUW bei der Planung der Maßnahmen zur Erhaltung der genetischen Vielfalt der Nutztiere (ÖPUL-Maßnahme „Seltene Nutztierrassen“)
  • Grundlagenforschung zur Erhaltung der Biodiversität
  • Versuchs- und Forschungsprojekte zur Konservierung genetischen Materials
  • Charakterisierung besonderer Eigenschaften seltener Nutztierrassen
  • Vernetzung und Koordinierung von zum Schutz gefährdeter Nutztierrassen getroffener Maßnahmen
  • Nationaler Brennpunkt (National Focal Point) für tiergenetische Ressourcen (Ansprechpartner für FAO, Berichtstätigkeit für ERFP)
Berger Beate, DTzt.

Berger Beate, DTzt.

Telefon: +43 7242 47011-460
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Grossholzner Christian

Grossholzner Christian

Telefon: +43 7242 47011-20
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lang Thomas

Lang Thomas

Telefon: +43 7242 47011-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!