Tagungen/Veranstaltungen
NEWSLETTER
Unser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten, Veranstaltungen und Fachtagungen aus Lehre und Forschung. Werden auch Sie unser Abonnent!
Wir halten Sie am Puls der Zeit!

Untersuchungen von Schotterrasen auf einem inneralpinen Standort – Vergleich von Kalkschotter und Baustoffrecyclingmaterial auf Basis vegetationskundlicher und geotechnischer Eigenschaften

Schotterrasen als wasserdurchlässige, befahrbare und begrünbare Schotterflächen sind bei entsprechender Bauweise auch als Parkflächen im Bereich von Talstationen von Skigebieten geeignet.

Sie ersetzen Asphaltflächen, die nicht nur teurer in der Herstellung sind, sondern auch versiegelte Oberflächen darstellen. Durch die Wasseraufnahmefähigkeit und Verdunstung im Sommer wirken Schotterrasen-Flächen bei zunehmenden Starkniederschlagsereignissen hochwassermindernd. Schotterrasen brauchen bei einem richtigen Aufbau und bei Verwendung einer standortangepassten Saatgutmischung geringe bis keine Pflege. Die Etablierung von trockenresistenten Pflanzengesellschaften führt zudem zu Flächen mit hohem ökologischen Wert.

 

Team

Graiss Wilhelm, Dr.

Dr. Wilhelm Graiss

Vegetationsmanagement im Alpenraum

ähnliche Projekte